Unterschriften

Ihre Meinung Erhalten am Bestätigt Alter Postleitzahl  
Die Rundfunkgebühr wurde 1924 ins Leben gerufen und wurde 1954 um eine Fernsehgebühr erweitert. Die mediale Gestaltungsweise hat sich seitdem enorm schnell entwickelt nur die Rundfunkgebühr ist in Ihrer alten Form beibehalten worden. Sie ist heute nicht mehr zeitgemäß und mittlerweile untragbar. So ist eine Reform mit einer Anpassung an zeitgemäße und unbedingt neutrale Berichterstattung, Änderung des Gehaltsmodelles in Anlehnung an den durchschnittlichen Wirtschaftsmarkt und natürlich die Abschaffung der Rundfunk(zwangs)gebühren gegenüber dem Bürger, unbedingt erforderlich. 25.09.2022 22:47 Ja 54 84405
Zahlen trotz Nicht-Konsum im 21. Jahrhundert! Das ist Deutschland! 25.09.2022 20:39 Ja
Eine Zwangsabgabe für eine Dienstleistung, die ich nicht nutze und deren Inhalte ich oft ablehne, halte ich für kriminell. 25.09.2022 15:15 Ja 37 83131
Hallo, ich bin absolut ihrer Meinung. Dieses kranke, korrupte System mit Selbstbedienungsmentalität muss umgestaltet und schlanker, vor allem transparenter werden. Ich will wissen, was mit meinem Geld passiert. In diesem Sinne machen si bitte weiter so. Gruß G.Jansen 25.09.2022 00:25 Ja 60 41844
24.09.2022 17:26 Ja 37 22607
Wir brauchen keine GEZ Gebühren wir brauchen unser Geld um Miete Strom und Gas zu zahlen wir leben jetzt schon am Limit 24.09.2022 17:14 Nein 59 86637
24.09.2022 14:31 Ja 36 44793
24.09.2022 10:22 Nein 50 54608
24.09.2022 06:40 Ja 32 06484
Eine Zwangsgebühr für gute Berichterstattung kann man unter Umständen noch verstehen, wenn die Bevölkerung dadurch über Warnungen bei Unwetter, Staus, Katastrophen im Umfeld, Kriegsgefahren oder Pandemie Ereignisse rund um die Uhr informiert wird. Jedoch eine wohlfühl, Parteipolitisch gesteuerte, schlechte Berichterstattung, die beliebig wiederholt wird und ein System welches ohne Unterlass immer mehr Konkurrenten europaweit, ohne Kostenkontrolle oder Geldnot,verdrängt. Nein definitv nein. Dann verzichte ich lieber vollständig auf Nachrichten, was nach meinen Erkenntnissen immer mehr Bürger auch machen. 2 Wochen lang nur England und die Queen, wo in Deutschland völlige Endzeitstimmung herrscht und jeder in Machtposition sich selbst bedient, ohne von irgendwem reglementiert zu werden. Wieder Nein Danke. Sofortige Zusammenlegung von ARD und ZDF und Abschaffung aller Sender die im laufe der Jahre zusätzlich hinzu gekommen sind. 1 Deutscher Sender, 16 Bundesländer Sender und ein reiner intern.Nachrichtensender. 24.09.2022 05:05 Ja 61 42369
Seite 10 von 1095