Unterschriften

Ihre Meinung Erhalten am Bestätigt Alter Postleitzahl  
20.07.2023 11:24 Ja 32 28832
17.07.2023 05:16 Ja 41 22177
Ich höre weder Radio noch nutze ich meinen Kabelanschluss u d zahle trotzdem dafür viel Geld obwohl ich Studentin bin … 16.07.2023 14:54 Ja 25 13465
Keine politisch neutrale Nachrichten 16.07.2023 14:19 Nein 13507
Die Öffentlich rechtlichen sind nicht mehr Zeitgemäß. Im Zeitalter von Streamingdiensten und Abonnement's sollte das jeder selbst entscheiden können. Bsp. Unseren Haushaltes wir zahlen für Amazon Prime, Netflix, Disney + und Spotify. Keines dieser Abonnement's kostet derart viel wie die GEZ. Dafür bekommt man ein Film/Serien/Musikerlebnis wie wir es wollen, ohne Werbung, mit der Möglichkeit das Programm zu unterbrechen. Netflix und Co. Haben oftmals ein viel geringeres Budget um Filme/Serien zu produzieren, trotzdem bekommen sie Sachen hin die deutlich ansehnlicher sind. Sollte die "ältere Generation" nicht mehr sein, wird es sowieso keinen mehr geben der sich diesen Müll der Öffentlich-rechtlichen anschaut. Die Berichterstattung der Öffentlich-rechtlichen ist auch nicht mehr neutral gehalten. Selbst nach diversen selbst zugegeben fehltritten ( bsp. veruntreuung von Geldern), darf diese Institution immernoch von allen das Geld aus der Tasche ziehen, eine Frechheit das dort niemand kontrolliert. 16.07.2023 14:12 Ja 27
Freier Medienkonsum durch freie Bürger! 14.07.2023 16:38 Ja 48 37077
Weg mit diesem Zwangsabo, keiner mit mehr als drei Gehirnzellen gibt sich diesen dreck. 13.07.2023 21:32 Ja 23 34454
Anscheinend hat ein sogenanter Rundfunkvertrag sämtliche gültigen Vorgehen außer Kraft gesetzt. Einen Vertrag dem meine Zustimmung scheinbar auch ohne Unterschrift unterstellt wird. Ferner, sollte man der Rechnung zustimmen, muß wie Gesetz verankert auch das geltende Bargeld zur Zahlung legitim sein. Offensichtlich wird auch dieses gültige Gesetzt vollkommen igniriert. Mit welchem Recht schleicht sich der Saat auf seiner Verpflichtung zur objektiven Aufklärung, bzw. Warnung im Katastrofenfall gegenüber der Bevölkerung. Die Berichte des öffentlichen Rundfunks sind nachweislich nicht wahrheitshgetreu, was der primäre Auftrag wäre. Somit verlangt der Staat eine Zwangsabgabe für Geschichten die keiner hören, bzw. sehen möchte. Der öffentliche Rundfunk kann und wird niemals eine schriftliche Zusicherung einer Wahrheitsgemäßen Berichtserstattung zugestehen. Ich bin sehr entäuscht, über dieses rechtsbrecherische und dennoch forcietes Verhalten 13.07.2023 14:00 Ja 62 75417
Als Otto Normalverbraucher, benötige ich gerade in der Finanzkrise jeden Cent. Es kann nicht sein, das mir unfreiwillig eine Gebühr aufgezwungen wird, für etwas dass ich nie nutze. 13.07.2023 13:55 Ja 25 18106
Zwangsgeld für Sender welche man überhaupt nicht schaut benötigt welche sich zudem sowieso über Werbung finandzieren ist unverschämt. 13.07.2023 10:18 Ja 56 72760
Seite 13 von 1133