Unterschriften

Ihre Meinung Erhalten am Bestätigt Alter Postleitzahl  
In erster Linie ärgert mich das das öffentlich rechtliche Programm sich immer mehr dem inhaltslosen Spaßprogramm der privaten Sender angepasst hat. Dann stellt sich für mich auch die Frage ob es wirklich erforderlich ist das Sendungen wie MOMA von bis zu 4 Moderatoren gleichzeitig präsentiert werden. Aus meiner Sicht eine totale Geldverschwendung durch Personalüberhang. Ein Unternehmen in der freien Wirtschaft das sehen muss wie es sein Geld verdient kann sich diesen Luxus nicht leisten. 22.06.2022 07:15 Ja 61 19273
Die öffentl. rechtl. Sender haben bei mir schon lange ausgedient. Das Programm ist grottenschlecht, Tatort-Wiederholungen , Quizsendungen am laufenden Bank - ich bezahle und die Rundfunk-Funktionäre stopfen sich die Taschen voll, damit muss Schluss sein!! 21.06.2022 15:56 Ja 70 14050
Es liegt mir fern, für etwas zu bezahlen, dessen Angebot und unzureichende Darstellung von relevanten Fakten, ich zu keinem Zeitpunkt nutze. Diese Zwangabgabe darf nicht weiter bestehen. Sie ist grundlegend falsch. 19.06.2022 08:21 Ja
Der "Beitragsservice" muss (!) abgeschafft werden. Er kann in einem Rechtsstat - im Gesamten - nicht rechtens sein. Selbst in Italien, wo die Bürokratie viel diffiziler und ausgeklügelter ist, und der Staat bestimmt nicht freiwillig auf Einnahmen verzichtet, gibt es keine Gebühren für "keine Leistung". Das heißt, wer z.B. keinen Fernseher hat (Handy, Radio usw. sind frei, denn der Bürger hat das Recht auf Information, bzw. bei Gefahr auf Warnung), muss NICHT bezahlen. Das ist jährlich zu bestimmten Zeiten zu erklären. Im Zeitalter der Digitalisierung wäre es für die "GEZ" auch kein Problem, zu selektieren und auszumachen wer einen Fernseher hat und was er/sie schaut. Aber da würden für den "Verein" Einnahmen (im Sinne von Nehmen) fehlen. 16.06.2022 20:18 Ja 71 88290
Dieses öffendlich-"rechtliche" Zwangssystem ist die, durch das "Bruderurteil" von Mister Kirchhof, damals Richter beim Bundesverfassungsgericht, legalisierte Bildung einer kriminellen Vereinigung, zum Zwecke des Betruges, der Bereicherung, der Bedrohung, der Meinungsmanipulation und noch einiger strafbehafteter Handlungen mehr. Diesem kriminellen Gesocks gehört endlich das Handwerk gelegt. 2 Sender mit WAHRHEITSGEMÄßER, UMFASSENDER Information, finanziert mit einem festen, angemessenem Betrag aus dem Steuersäckel. KEINE Einflußmöglichkeit durch Politik und Wirtschaft! 16.06.2022 00:52 Ja 62 99974
Die öffentlich-Rechtlichen sollen Ihr Geld genau wie die privaten verdienen!!! Es kann nicht sein, dass durch Zwang in einem Rechtsstaat Gelder erzwungen werden, für das was man nicht nutzt. 15.06.2022 10:59 Ja 66 88178
Die Zwangsgebühr fördert ein Staatsfernsehen und NICHT die Unabhängigkeit der Medien. Unerwünschte Sender sind verboten worden. 09.06.2022 21:05 Ja 59 18147
Hallo, eine Aktion die sehr gerne unterstützen werde. Mit freundlichen Grüßen Oliver Demirtas Francisko-De-Goya Straße 7 74653 Künzelsau 07.06.2022 23:36 Ja 58 74653
für ehrliche Arbeit, ehrliches Geld. Die Lügen werden von anderen bezahlt. 03.06.2022 12:21 Ja 65 06126
Ich bin gegen den heutigen Umfang des öffentlich-rechtlichen Rundfunks und fordern eine drastische Reduzierung auf das notwendige Minimum, um Information und Bildung abzudecken. keine Zwangsabgabe mehr 02.06.2022 19:24 Ja 62 12161
Seite 4 von 941