Pressemitteilung 06.01.2019

Menschen aus der Mitte der Gesellschaft stehen dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk und dessen Finanzierung immer kritischer gegenüber. Etwas abseits der bekannten Kritikerbewegungen beginnen diese, sich selbst zu organisieren, um ihrem Unmut über die Missstände im öffentlich-rechtlichen Rundfunk Ausdruck zu verleihen.

Zu diesen Menschen gehört Timo Ritzerfeld, von Beruf Arzthelfer und in einem Krankenhaus tätig. Er zählt zu den mutigen Menschen, die sich stellvertretend für viele mit großem persönlichen Einsatz aktiv gegen Ungerechtigkeit einbringen.

Timo Ritzerfeld organisiert am kommenden 12. Januar 2019 eine Demo gegen die Zwangsfinanzierung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks, auf die wir Sie hiermit aufmerksam machen und gerne einladen möchten. Alle Genehmigungen liegen bereits vor.

Hier ein kurzes Statement von Timo Ritzerfeld mit allen wichtigen Daten über die Demo:

Liebe Freunde und Unterstützer des GEZ-Boykotts. Wir haben alle ein gemeinsames Ziel: Ein Leben ohne Beitragszwang und die Möglichkeit auf eine freie Entscheidung, selbst zu wählen, was wir wollen und was nicht.

Das ist meine Bestätigung dafür, die Demo am 12. Januar ab 9.00 Uhr auf dem Appellhofplatz 1 in Köln vor dem WDR zu veranstalten. Nach einer Kundgebung, die circa um halb 10 endet, setzt sich ein Zug zusammen, der durch die Kölner Innenstadt zieht. Die Route dafür beträgt ca. eine Stunde. Anschließend treffen wir wieder am Appellhofplatz ein und demonstrieren bis zum Open End. Die Demo wird von mir als Privatperson organisiert, unterstützt und promotet aber auch die neue Seite von Olaf Kretschmann – rundfunk-frei.de –, die uns alle in Zukunft als ein ganzes vereinen soll und kann. Hier noch einmal die Infos im Überblick:

Wann?
12. Januar Start 9 Uhr

Wo?
Appellhofplatz 1 in Köln

Was?
Kundgebung plus Marsch durch die Kölner Stadt mit Open End.

Eine wichtige Info noch: Es ist toll, wenn ihr eure Banner und Schilder mitbringt, aber denkt daran, dass dort keine offiziellen Symbole der GEZ oder des ARD ZDF zu sehen sein sollten, da diese rechtlich geschützt sind. Wenn jemand dies doch mit sich trägt, muss ich ihn darauf hinweisen. Die Demo folgt keiner politischen Richtung. Bis dahin ich freu mich auf euch Freunde!

Euer Timo

Bilddatei mit der Genehmigung der Demo (leider ist die erste Seite etwas unscharf geraten)

Die Demo wird von Timo Ritzerfeld organisiert. Wir (GEZ-/Online-Boykott) begrüßen diese Initiative und möchten Sie ermuntern, daran teilzunehmen. Es reicht nicht mehr, nur über das Internet gegen diese Ungerechtigkeit vorzugehen – wir müssen auf die Straße; immer wieder! Jeder von Ihnen kann dazu beitragen, dieser Ungerechtigkeit ein Ende zu bereiten.

Seien Sie Teil der Geschichte! Machen Sie mit!

Diskussion im Forum External link


In eigener Sache

Durch unseren unermüdlichen Einsatz und Ihre Unterstützung sind wir die größte und erfolgreichste Plattform Deutschlands, die sich mit diesem Thema kritisch auseinandersetzt.

Wir verzeichnen mehrere Millionen Zugriffe im Monat und ein Ende dieser atemberaubenden Zuwachsrate ist nicht in Sicht. Das zeigt uns, dass das Interesse an diesem Thema extrem groß ist und wir auf dem richtigen Weg sind.

Unsere Arbeit müssen wir privat finanzieren. Für den Betrieb der gesamten Plattform sind wir daher auf Ihre Hilfe in Form von Spenden angewiesen.

Ihre Spende können Sie sowohl über PayPal als auch per Überweisung unter folgender Adresse tätigen:

spendenknopf

Für Ihre Spende (hier klicken) möchten wir uns herzlich bedanken.

Ihr René Ketterer Kleinsteuber und das Online-/GEZ-Boykott-Team

 

Ein Dankeschön an die Firma isential gmbh für die technische Unterstützung in Form eines Like:

https://www.facebook.com/isentialgmbh External link