Unterschriftenaktion - Forderung unterschreiben

Unterschriftenaktion
 
Aus den unter Unterschriftenaktion - Begründung genannten Gründen fordern wir:
  1. Die Abschaffung der Zwangsgebühren bzw. des Zwangsbeitrags ab 2013 zur Finanzierung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks.
  2. Ein bundesweit kostenlos empfangbares Fernseh- und Radioprogramm für die Übermittlung von Nachrichten und Informationen und für die Koordinierung im Katastrophenfall, Finanzierung aus Steuermitteln.
  3. Deren Kontrolle sollte durch einen demokratisch gewählten Bürgerrundfunkrat erfolgen.
  4. Die Finanzierung der anderen öffentlich-rechtlichen Sender sollte ausschließlich durch Verschlüsselung, Werbung oder eine Mischung von beiden erfolgen.

Diese Reform hätte als zusätzliche Konsequenz die Auflösung der Gebühreneinzugszentrale (GEZ) zur Folge.

Unterstützen Sie diese Forderungen und helfen Sie mit Ihrer Stimme, den öffentlich-rechtlichen Rundfunk zu reformieren.

 

Datenschutzhinweis
Ihre Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben. Sie werden samt der Begründung und den Forderungen an die politisch Verantwortlichen überreicht. Beachten Sie bitte, dass Suchmaschinen eventuell Ihre sichtbaren Daten indizieren können.

 

Nutzen Sie unser Forum External link oder unsere Facebook-Seite External link, um uns Ihre Meinungen und Ideen mitzuteilen.

Wie boykottieren Sie den Rundfunkbeitrag? – Teilen Sie uns mit, wie Sie sich gegen dieses ungerechte System wehren.


 Unterschriftenaktion ++++ Mit Ihrer Hife schaffen wir es! Bitte weitersagen. Danke! ++++
(wird nicht öffentlich angezeigt)
* Benötigte Felder


 Unterschriften
Bisher gesammelt:
84770 Unterschriften
NameAlterNotiz
Josef Ebnet65
 
Lippmann30
 
Markus K. 
Ich zahle nicht für Kriegspropaganda!
Ilona Raphael57
ich möchte nicht für etwas zahlen müssen, was ich bestellt habe....und wehre mich auch dagegen, da ich immer noch nicht die gesetzesgrundlage kenne, auf die sie sich mit ihren zwangsgebühren berufen,
Aziz Amallah40
finde es ein unverschämtheit uns das Geld aus der Tasche zu ziehen für etwas was wir gar nicht schauen
Daniel Dengler34
 
Pierre Kräußlich28
 
Schmidt36
Ich bin für mehr Transparenz! Ich stelle mich gernee für den Rundfunkbeirat zur Verfügung! so kann es nicht mehr bleiben! der Beitrag ist sachlich richtig und somit zu unterstützen.
Michael Rose49
 
Schaule42
Sauerei
Mohamed Nubough42
der Zwangsbeitrag ist eine Steuer
Buchholz39
 
sabine nirschl39
 
Luis Schmidt54
Unerhört diese Forderung! Ich boykottiere!
Kim Brau18
 
Eichhorn Andrea53
 
T.Brinckmann24
 
T. Ehmke28
 
Carolina Meseguer Girbes29
 
Youssef EL Gahch32
 
Petitions by Great Joomla! External link


Klagen anstatt zahlen – Ab 2013 für kleines Geld