Unterschriftenaktion - Forderung unterschreiben

Unterschriftenaktion
 
Aus den unter Unterschriftenaktion - Begründung genannten Gründen fordern wir:
  1. Die Abschaffung der Zwangsgebühren bzw. des Zwangsbeitrags ab 2013 zur Finanzierung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks.
  2. Ein bundesweit kostenlos empfangbares Fernseh- und Radioprogramm für die Übermittlung von Nachrichten und Informationen und für die Koordinierung im Katastrophenfall, Finanzierung aus Steuermitteln.
  3. Deren Kontrolle sollte durch einen demokratisch gewählten Bürgerrundfunkrat erfolgen.
  4. Die Finanzierung der anderen öffentlich-rechtlichen Sender sollte ausschließlich durch Verschlüsselung, Werbung oder eine Mischung von beiden erfolgen.

Diese Reform hätte als zusätzliche Konsequenz die Auflösung der Gebühreneinzugszentrale (GEZ) zur Folge.

Unterstützen Sie diese Forderungen und helfen Sie mit Ihrer Stimme, den öffentlich-rechtlichen Rundfunk zu reformieren.

 

Datenschutzhinweis
Ihre Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben. Sie werden samt der Begründung und den Forderungen an die politisch Verantwortlichen überreicht. Beachten Sie bitte, dass Suchmaschinen eventuell Ihre sichtbaren Daten indizieren können.

 

Nutzen Sie unser Forum External link oder unsere Facebook-Seite External link, um uns Ihre Meinungen und Ideen mitzuteilen.

Wie boykottieren Sie den Rundfunkbeitrag? – Teilen Sie uns mit, wie Sie sich gegen dieses ungerechte System wehren.


 Unterschriftenaktion ++++ Mit Ihrer Hilfe schaffen wir es! Bitte weitersagen. Danke! ++++
(wird nicht öffentlich angezeigt)
* Benötigte Felder


 Unterschriften
Bisher gesammelt:
90063 Unterschriften
NameAlterNotiz
Nagel, Klaus51
 
Florian Pinkert25
Wir kommen auch ohne bestens zurecht!
waldi 
schaue keine öffentlich-rechtliche programme
barbara Dietrich62
 
Philipp24
Ich will freie Wahl meiner Medien und wenn ich dafür kostenlose Angebote nutzen möchte, ist es meine Entscheidung. Wir leben nicht mehr 1920, heutzutage gibt es andere Medien die genutzt werden. Und mein Interessenbereich wird nicht von der GEZ abgedeckt!
Nedim32
 
Thomas Sch,32
 
Markus Goldbach29
 
Joachim Henze31
kein Fernseher und verzichte gern auf die Propaganda und selektive, manipulierte Berichterstattung der ÖR, über 8Mrd Euro/Jahr - als ob das nicht schon völlig fernab jeder Verhältnismäßigkeit wäre, wollen die jetzt noch mehr! ES REICHT!
Erik48
 
Flemming54
Diese Nullen denken schon wieder darüber nach diesen Zwangsbeitrag noch zu erhöhen. Den Milliardenüberschuss den sie sich erschwindelten haben sie unter sich aufgeteilt. Von mir bekommen sie nichts mehr.
Sandra23
Habe nie einen Vertrag unterschrieben
Peter Biesel67
 
Michael Helmer42
Ich nutze es nicht, also zahle ich es nicht. Gegen Zwangsabgaben!!!
Özcan24
KEINE GEZ!
Bülow, Fabian27
 
Enrico Seydet 51
Bin gegen Zwangsverdummumg durch Zwangsabgabe, dreister geht es wohl nicht!!! meinen die Marionetten der neuen Weltordnung, dass keiner mehr Rückgrat hat oder denken kann?!Freilich lässt sich ein manipuliertes Volk besser lenken ,mit mir aber nicht!!!!! i
Philipp Konow 
In einer demokratischen Gesellschaft hat jeder sourveräne Bürger die Pflicht, sich gegen empfundene Ungerechtigkeit zur Wehr zu setzen.
Sven  
 
Schmitt 
ist sowieso gesetzwidrig wie die Feuerwehrgebühr die 80èr jahre
Petitions by Great Joomla! External link


Klagen anstatt zahlen – Ab 2013 für kleines Geld