Unterschriftenaktion - Forderung unterschreiben

Unterschriftenaktion
 
Aus den unter Unterschriftenaktion - Begründung genannten Gründen fordern wir:
  1. Die Abschaffung der Zwangsgebühren bzw. des Zwangsbeitrags ab 2013 zur Finanzierung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks.
  2. Ein bundesweit kostenlos empfangbares Fernseh- und Radioprogramm für die Übermittlung von Nachrichten und Informationen und für die Koordinierung im Katastrophenfall, Finanzierung aus Steuermitteln.
  3. Deren Kontrolle sollte durch einen demokratisch gewählten Bürgerrundfunkrat erfolgen.
  4. Die Finanzierung der anderen öffentlich-rechtlichen Sender sollte ausschließlich durch Verschlüsselung, Werbung oder eine Mischung von beiden erfolgen.

Diese Reform hätte als zusätzliche Konsequenz die Auflösung der Gebühreneinzugszentrale (GEZ) zur Folge.

Unterstützen Sie diese Forderungen und helfen Sie mit Ihrer Stimme, den öffentlich-rechtlichen Rundfunk zu reformieren.

 

Datenschutzhinweis
Ihre Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben. Sie werden samt der Begründung und den Forderungen an die politisch Verantwortlichen überreicht. Beachten Sie bitte, dass Suchmaschinen eventuell Ihre sichtbaren Daten indizieren können.

 

Nutzen Sie unser Forum External link oder unsere Facebook-Seite External link, um uns Ihre Meinungen und Ideen mitzuteilen.

Wie boykottieren Sie den Rundfunkbeitrag? – Teilen Sie uns mit, wie Sie sich gegen dieses ungerechte System wehren.


 Unterschriftenaktion ++++ Mit Ihrer Hife schaffen wir es! Bitte weitersagen. Danke! ++++
(wird nicht öffentlich angezeigt)
* Benötigte Felder


 Unterschriften
Bisher gesammelt:
73142 Unterschriften
NameAlterNotiz
Alfred Müller61
Unterstütze gesetztliche Abzocker nicht!
I. Reutenauer55
 
UG54
habe I-net sonst nix
holger lippmann53
habe keinen tv
susanne 
 
Savo47
 
Waldemar Elsesser25
Ich zahle keinem Unternehmen, das für die ungewollte Nutzung der Leistung Geld verlangt.
Monika Mientus30
 
V. Riedel 
Studenten ohne Bafög werden abgezockt
Christian30
nicht auf diese Art & Weise!
Friedrich Windpassinger 
 
Platek54
http://heimatundrecht.de/videos_ard_zdf_deutschlandradio_ehem_gez
Jannis Eck30
einseitige Berichterstattung geht garnicht
Ralf Schneider51
 
Dana hauf44
 
M.B. 
 
Nuller M.44
NIEDER mit dem Lügenpropaganda!! Eva Herman spricht Klartext http://www.youtube.com/watch?v=GLpFrWbCVQ4#t=182
R. Kleffe29
Ich höre ebenfalls kein Radio und schaue kein TV. Meine Informationen beziehe ich aus dem Internet und dafür bezahle ich auch!!!
Paul25
Ich gucke ueberhaupt kein TV und hoere gar kein Radio. Alles was ich brauche kriege ich im Internet. Warum soll ich denn mein eigenes Geld an TV- und Radiosender zahlen? Das ist meine Freiheit zu entscheiden, ob ich etwas gucken oder hoeren soll.
Lutz Giesen39
Propaganda sollen die Auftraggeber bezahlen!
Petitions by Great Joomla! External link


Klagen anstatt zahlen – Ab 2013 für kleines Geld