Unterschriftenaktion - Forderung unterschreiben

Unterschriftenaktion
 
Aus den unter Unterschriftenaktion - Begründung genannten Gründen fordern wir:
  1. Die Abschaffung der Zwangsgebühren bzw. des Zwangsbeitrags ab 2013 zur Finanzierung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks.
  2. Ein bundesweit kostenlos empfangbares Fernseh- und Radioprogramm für die Übermittlung von Nachrichten und Informationen und für die Koordinierung im Katastrophenfall, Finanzierung aus Steuermitteln.
  3. Deren Kontrolle sollte durch einen demokratisch gewählten Bürgerrundfunkrat erfolgen.
  4. Die Finanzierung der anderen öffentlich-rechtlichen Sender sollte ausschließlich durch Verschlüsselung, Werbung oder eine Mischung von beiden erfolgen.

Diese Reform hätte als zusätzliche Konsequenz die Auflösung der Gebühreneinzugszentrale (GEZ) zur Folge.

Unterstützen Sie diese Forderungen und helfen Sie mit Ihrer Stimme, den öffentlich-rechtlichen Rundfunk zu reformieren.

 

Datenschutzhinweis
Ihre Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben. Sie werden samt der Begründung und den Forderungen an die politisch Verantwortlichen überreicht. Beachten Sie bitte, dass Suchmaschinen eventuell Ihre sichtbaren Daten indizieren können.

 

Nutzen Sie unser Forum External link oder unsere Facebook-Seite External link, um uns Ihre Meinungen und Ideen mitzuteilen.

Wie boykottieren Sie den Rundfunkbeitrag? – Teilen Sie uns mit, wie Sie sich gegen dieses ungerechte System wehren.


 Unterschriftenaktion ++++ Mit Ihrer Hilfe schaffen wir es! Bitte weitersagen. Danke! ++++
(wird nicht öffentlich angezeigt)
* Benötigte Felder


 Unterschriften
Bisher gesammelt:
90176 Unterschriften
NameAlterNotiz
Marco Reisewitz 
 
Wolfgang Bars-Weitzel 
Gegen Zwangsabgebe
Coban Alexandra 37
Gegen gez
Mike Holstein 
 
Georg 
zu teuer und schlechte Qualität. Für Regierungspropagande will ich gar nichts zahlen.
Ulrich Thümmler63
 
Jens Schirmer39
 
Maria 23
Wenn man nicht zahlt, obwohl man gar kein Fern sieht, ist es falsch. Wenn man zahlt, bekommt man trotzdem Aufforderungen zum Nachzahlen. Wenn die Gebühren also für beide Parteien so kompliziert und lästig sind, sollte man sie abschaffen ;)
Gollombeck61
Lügen und Märchenerzähler brauch ich nicht.
Renè28
Preis-Leistung = NULL!!!, Reduziert die überteuerten Gehälter und dreifache Besetzung eine Stelle, zudem gibts Werbung UND Gebühr
Renè28
Preis-Leistung = NULL!!!, Reduziert die überteuerten Gehälter und dreifache Besetzung eine Stelle, zudem gibts Werbung UND Gebühr
Michael Koch46
 
Torsten Bork45
ich nie Rdio höre Fernsehen und
Schramm 29
 
Ingo Gette50
Bei einigen 1000000€pro stunde. Muss das sein?
Oreshkov. Vitaly49
 
Sascha Zerjatke21
 
Peter Splieth61
 
Weinläder63
 
Johann M 
 
Petitions by Great Joomla! External link


Klagen anstatt zahlen – Ab 2013 für kleines Geld