Unterschriftenaktion - Forderung unterschreiben

Unterschriftenaktion
 
Aus den unter Unterschriftenaktion - Begründung genannten Gründen fordern wir:
  1. Die Abschaffung der Zwangsgebühren bzw. des Zwangsbeitrags ab 2013 zur Finanzierung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks.
  2. Ein bundesweit kostenlos empfangbares Fernseh- und Radioprogramm für die Übermittlung von Nachrichten und Informationen und für die Koordinierung im Katastrophenfall, Finanzierung aus Steuermitteln.
  3. Deren Kontrolle sollte durch einen demokratisch gewählten Bürgerrundfunkrat erfolgen.
  4. Die Finanzierung der anderen öffentlich-rechtlichen Sender sollte ausschließlich durch Verschlüsselung, Werbung oder eine Mischung von beiden erfolgen.

Diese Reform hätte als zusätzliche Konsequenz die Auflösung der Gebühreneinzugszentrale (GEZ) zur Folge.

Unterstützen Sie diese Forderungen und helfen Sie mit Ihrer Stimme, den öffentlich-rechtlichen Rundfunk zu reformieren.

 

Datenschutzhinweis
Ihre Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben. Sie werden samt der Begründung und den Forderungen an die politisch Verantwortlichen überreicht. Beachten Sie bitte, dass Suchmaschinen eventuell Ihre sichtbaren Daten indizieren können.

 

Nutzen Sie unser Forum External link oder unsere Facebook-Seite External link, um uns Ihre Meinungen und Ideen mitzuteilen.

Wie boykottieren Sie den Rundfunkbeitrag? – Teilen Sie uns mit, wie Sie sich gegen dieses ungerechte System wehren.


 Unterschriftenaktion ++++ Mit Ihrer Hilfe schaffen wir es! Bitte weitersagen. Danke! ++++
(wird nicht öffentlich angezeigt)
* Benötigte Felder


 Unterschriften
Bisher gesammelt:
88060 Unterschriften
NameAlterNotiz
Ruslan Sitdikow  
 
Dennis Kalk27
 
Laura G49
Das ist meiner Meinung nach pure Vergewaltigung.Wenn ich shoppen gehe,dann werde ich nicht gezwungen alles,was ich gesehen oder anprobiert habe,zu bezahlen.Selbst nach dem Kauf kann ich es zurückbringen,wenn es mir doch nicht gefallen hat. ICH ENTSCHEIDE!
Schmal 
 
Jennifer Huhn23
 
D. Weiss 
Diese Erhebung einer "Zusatzssteuer" ist rechtlich nicht durchsetzbar, wenn der Staat sich an seine eigenen Gesetze konsequent halten würde.
Karl Kleeb54
 
J.Ariane Sandau72
 
Thomas N 
 
Marina Bohlem 
Vollstreckungsankündigung der Stadt??? Ihr seid echt das Letzte!!
Marina Bohlem 
Vollstreckungsankündigung der Stadt??? Ihr seid echt das Letzte!!
Kerstin Vetter50
 
Nicole Bergert 38
 
Pascal S.22
Ich bekomme auch kein Geld dafür Leute anzulügen..
Ilias Aeraki21
Das ist abzocke ! Ich zahle bereits Steuer und muss nicht mein Geld an Verbrecher verschenken
Karina Hellweg28
die GEZ muss abgeschafft werden
Sarah D.29
Solch ein Korruptes Verhalten muss gestoppt werden.
René Sternberg30
 
Jürgen Fechner54
 
katharina 
Nötigung und Erpressung, ein Beitrag ist eine Spende!
Petitions by Great Joomla! External link


Klagen anstatt zahlen – Ab 2013 für kleines Geld