Unterschriftenaktion - Forderung unterschreiben

Unterschriftenaktion
 
Aus den unter Unterschriftenaktion - Begründung genannten Gründen fordern wir:
  1. Die Abschaffung der Zwangsgebühren bzw. des Zwangsbeitrags ab 2013 zur Finanzierung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks.
  2. Ein bundesweit kostenlos empfangbares Fernseh- und Radioprogramm für die Übermittlung von Nachrichten und Informationen und für die Koordinierung im Katastrophenfall, Finanzierung aus Steuermitteln.
  3. Deren Kontrolle sollte durch einen demokratisch gewählten Bürgerrundfunkrat erfolgen.
  4. Die Finanzierung der anderen öffentlich-rechtlichen Sender sollte ausschließlich durch Verschlüsselung, Werbung oder eine Mischung von beiden erfolgen.

Diese Reform hätte als zusätzliche Konsequenz die Auflösung der Gebühreneinzugszentrale (GEZ) zur Folge.

Unterstützen Sie diese Forderungen und helfen Sie mit Ihrer Stimme, den öffentlich-rechtlichen Rundfunk zu reformieren.

 

Datenschutzhinweis
Ihre Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben. Sie werden samt der Begründung und den Forderungen an die politisch Verantwortlichen überreicht. Beachten Sie bitte, dass Suchmaschinen eventuell Ihre sichtbaren Daten indizieren können.

 

Nutzen Sie unser Forum External link oder unsere Facebook-Seite External link, um uns Ihre Meinungen und Ideen mitzuteilen.

Wie boykottieren Sie den Rundfunkbeitrag? – Teilen Sie uns mit, wie Sie sich gegen dieses ungerechte System wehren.


 Unterschriftenaktion ++++ Mit Ihrer Hilfe schaffen wir es! Bitte weitersagen. Danke! ++++
(wird nicht öffentlich angezeigt)
* Benötigte Felder


 Unterschriften
Bisher gesammelt:
100285 Unterschriften
NameAlterNotiz
Ylva32
wer es gucken will soll selbst dafür bezahlen
Sabine Wagner50
Wofür für etwas zahlen das ich gar nicht schaue? Wenn jemand die Langeweilesender schauen will, soll er dafür bezahlen.
adamczik 
 
Timo Reisinger 
Zweite Zwangsvollstreckung grad ignoriert, jetzt geht's wohl wider mit standart Gebüren weiter ;) es ist entsetzlich !
Michael Roth56
 
Jörg Müller50
weg damit
Birgit Korthals-Bäumle63
Eine OGV Adam des AG Dresdemvollstreckt innerhalb der gesetzlichen Widerspruchsfrist.
matze-g58
wir werden gezwungen anders zu wählen
Matthias Link26
 
Sabine Willers50
 
Marco Rüth 
 
Andreas Weigend 
 
Schädler S32
Menschen wacht auf, ihr werdet als Sklaven des Systems gehalten
Patrick B Burkhardt 
 
Lothar Burkhardt56
Zeit zum Boykott
M.G.H25
 
Ebert Ute55
 
Jochen Holczer37
 
Peter Hickisch34
 
Bay41
Wofür eigentlich zahlen? Für die korrupte Medien?
Petitions by Great Joomla! External link


Klagen anstatt zahlen – Ab 2013 für kleines Geld