Unterschriftenaktion - Forderung unterschreiben

Unterschriftenaktion
 
Aus den unter Unterschriftenaktion - Begründung genannten Gründen fordern wir:
  1. Die Abschaffung der Zwangsgebühren bzw. des Zwangsbeitrags ab 2013 zur Finanzierung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks.
  2. Ein bundesweit kostenlos empfangbares Fernseh- und Radioprogramm für die Übermittlung von Nachrichten und Informationen und für die Koordinierung im Katastrophenfall, Finanzierung aus Steuermitteln.
  3. Deren Kontrolle sollte durch einen demokratisch gewählten Bürgerrundfunkrat erfolgen.
  4. Die Finanzierung der anderen öffentlich-rechtlichen Sender sollte ausschließlich durch Verschlüsselung, Werbung oder eine Mischung von beiden erfolgen.

Diese Reform hätte als zusätzliche Konsequenz die Auflösung der Gebühreneinzugszentrale (GEZ) zur Folge.

Unterstützen Sie diese Forderungen und helfen Sie mit Ihrer Stimme, den öffentlich-rechtlichen Rundfunk zu reformieren.

 

Datenschutzhinweis
Ihre Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben. Sie werden samt der Begründung und den Forderungen an die politisch Verantwortlichen überreicht. Beachten Sie bitte, dass Suchmaschinen eventuell Ihre sichtbaren Daten indizieren können.

 

Nutzen Sie unser Forum External link oder unsere Facebook-Seite External link, um uns Ihre Meinungen und Ideen mitzuteilen.

Wie boykottieren Sie den Rundfunkbeitrag? – Teilen Sie uns mit, wie Sie sich gegen dieses ungerechte System wehren.


 Unterschriftenaktion ++++ Mit Ihrer Hilfe schaffen wir es! Bitte weitersagen. Danke! ++++
(wird nicht öffentlich angezeigt)
* Benötigte Felder


 Unterschriften
Bisher gesammelt:
90140 Unterschriften
NameAlterNotiz
Michaela Eder43
keine zwangsgebühr mehr sondern freischaltungs gebühr, nur wer sehen will sollte zahlen.
Magdalena Hofmann19
alle müssen zahlen - keiner nutzt es!
Karin Martin50
Rechnungen abgelehnt ,durcghalten
HReichert60
keine zwangsgebühr mehr sondern freischaltungs gebühr, nur wer sehen will sollte zahlen.
Niklas Rademaker27
 
Julian Poss23
 
Ana Patan38
Wie kann Zwangsauszahlung unerwünschte Leistungen sogar legal sein?
Petra Hensch32
keine zwangsgebühr mehr sondern freischaltungs gebühr, nur wer sehen will sollte zahlen.
Sam34
I don't want to pay for paid media.
Anna Langer31
 
Kevin Miadowitz22
Sowas braucht schon lang kein Mensch in Deutschland!!! Zeit für Veränderung bzw. Abschaffung!!!
Sylvia und Eberhard Poss63
Selbst wer keinen Fernseher bzw. Radio hat muss zahlen. Das ist Zwangsfinanzierung ohne Gegenleistung!!!
W.Gepraegs 
 
A. Lehmann28
Zwangsfinanzierung stoppen! Den Verbrecherverein GEZ an den Pranger stellen!
Tanja Meyer45
Wir sind freie Menschen
Hartung25
Nutze weder TV noch Radio und muss trotzdem zahlen!
Buchholz35
Über 200€ im Jahr für eine 4-köpfige Familie? Nee, echt nicht!!! Aber auch nicht anders zu erwarten bei diesem gigantischen Verwaltungsapparat. Ich möchte Bildungs-Fernsehen,gescheites Kinderprogramm ala' MausLöwenzahn&Co und unabhängigen Journalismus!
Hans Weiß37
Abschaffung sämtlicher Drittsender und Errichtung einer wissenschaftlichen Sendeanstalt, die nur dem Bildungs- und Kulturauftrag nachzugehen hat. Außerdem strickte Trennung zwischen Fernsehanstalt und Politik.
Nicole Koch33
 
Sebastian Koch32
 
Petitions by Great Joomla! External link


Klagen anstatt zahlen – Ab 2013 für kleines Geld