Unterschriftenaktion - Forderung unterschreiben

Unterschriftenaktion
 
Aus den unter Unterschriftenaktion - Begründung genannten Gründen fordern wir:
  1. Die Abschaffung der Zwangsgebühren bzw. des Zwangsbeitrags ab 2013 zur Finanzierung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks.
  2. Ein bundesweit kostenlos empfangbares Fernseh- und Radioprogramm für die Übermittlung von Nachrichten und Informationen und für die Koordinierung im Katastrophenfall, Finanzierung aus Steuermitteln.
  3. Deren Kontrolle sollte durch einen demokratisch gewählten Bürgerrundfunkrat erfolgen.
  4. Die Finanzierung der anderen öffentlich-rechtlichen Sender sollte ausschließlich durch Verschlüsselung, Werbung oder eine Mischung von beiden erfolgen.

Diese Reform hätte als zusätzliche Konsequenz die Auflösung der Gebühreneinzugszentrale (GEZ) zur Folge.

Unterstützen Sie diese Forderungen und helfen Sie mit Ihrer Stimme, den öffentlich-rechtlichen Rundfunk zu reformieren.

 

Datenschutzhinweis
Ihre Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben. Sie werden samt der Begründung und den Forderungen an die politisch Verantwortlichen überreicht. Beachten Sie bitte, dass Suchmaschinen eventuell Ihre sichtbaren Daten indizieren können.

 

Nutzen Sie unser Forum External link oder unsere Facebook-Seite External link, um uns Ihre Meinungen und Ideen mitzuteilen.

Wie boykottieren Sie den Rundfunkbeitrag? – Teilen Sie uns mit, wie Sie sich gegen dieses ungerechte System wehren.


 Unterschriftenaktion ++++ Mit Ihrer Hife schaffen wir es! Bitte weitersagen. Danke! ++++
(wird nicht öffentlich angezeigt)
* Benötigte Felder


 Unterschriften
Bisher gesammelt:
78034 Unterschriften
NameAlterNotiz
sara-nadine behrendt28
 
Maximilian S.25
 
Marcel Held 
Der ö.r. Rundfunk kommt seiner eigentlichen Aufgabe nicht nach. Gehirnwäsche, Werbung, Zwangsgebühren gehören abgeschafft. Unzureichende Qualität der Programme nebst übermäßiger Wiederholungen sind das Geld nicht wert. Eine m.E. rechtswidrige, staatlich s
Dominic Löschner31
 
Renata N.35
Grundrechte erkaufen? Zwangsabgaben? WOHIN SOLL DAS FÜHREN?? Gerade Deutschland mit seiner Vergangenheit darf sich so etwas NIE WIEDER erlauben!
Renata N.35
 
Patric Schmid31
ich finde es unmöglich,dass egal ob man 500€ oder 100000€ verdient, den selben Beitrag zu zahlen hat. Diese Gebühren sind Verfassungswidrig und finanzieren nur jene, die mit Sicherheit nicht arm sind oder jemals werden!!
Zellhuber34
München
Judith Sendatzki28
 
Sabine47
 
sitorius43
ich mache gebrauch von meinem selbstbestimungsrecht, weg mit den ZWANGSGEBÜHREN
Lukas24
Ich zahle nicht für etwas, das Ich nicht will und brauche. Die Nachrichten gibt es als Blinkfeed aufs Handy und die 20te Wiederholung von "Tatort" ist keinen Bruchteil der Gebühren wert. Kurz: Ich nutze es nicht, Ich zahle es nicht!!!
Leo Lübbers59
 
Lukas Miko43
 
Sebastian27
Ich MUSS für etwas zahlen, das ich 1. nicht nutze und 2. nicht brauche!
Sadrijaj43
Warum bezahlen für etwas was man nicht braucht
Philip Nolte27
Geldverbrennung und Ungerechtigkeit
Sascha Löbert35
Weg damit
Greger37
Kein Zwangsgeld für staatliche Propagandamaschinerie
Oswald 31
GEZ ist Sinnfrage! Werbefrei..lol..SKY und Co machen es doch vor wie es geht! ARD und ZDF schauen immer weniger weil da nur noch Müll mit Werbung ausgestrahlt wird und dafür soll man einen Pflicht Beitrag bezahlen? Absolut ungerechtfertigt!!
Petitions by Great Joomla! External link


Klagen anstatt zahlen – Ab 2013 für kleines Geld