Unterschriftenaktion - Forderung unterschreiben

Unterschriftenaktion
 
Aus den unter Unterschriftenaktion - Begründung genannten Gründen fordern wir:
  1. Die Abschaffung der Zwangsgebühren bzw. des Zwangsbeitrags ab 2013 zur Finanzierung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks.
  2. Ein bundesweit kostenlos empfangbares Fernseh- und Radioprogramm für die Übermittlung von Nachrichten und Informationen und für die Koordinierung im Katastrophenfall, Finanzierung aus Steuermitteln.
  3. Deren Kontrolle sollte durch einen demokratisch gewählten Bürgerrundfunkrat erfolgen.
  4. Die Finanzierung der anderen öffentlich-rechtlichen Sender sollte ausschließlich durch Verschlüsselung, Werbung oder eine Mischung von beiden erfolgen.

Diese Reform hätte als zusätzliche Konsequenz die Auflösung der Gebühreneinzugszentrale (GEZ) zur Folge.

Unterstützen Sie diese Forderungen und helfen Sie mit Ihrer Stimme, den öffentlich-rechtlichen Rundfunk zu reformieren.

 

Datenschutzhinweis
Ihre Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben. Sie werden samt der Begründung und den Forderungen an die politisch Verantwortlichen überreicht. Beachten Sie bitte, dass Suchmaschinen eventuell Ihre sichtbaren Daten indizieren können.

 

Nutzen Sie unser Forum External link oder unsere Facebook-Seite External link, um uns Ihre Meinungen und Ideen mitzuteilen.

Wie boykottieren Sie den Rundfunkbeitrag? – Teilen Sie uns mit, wie Sie sich gegen dieses ungerechte System wehren.


 Unterschriftenaktion ++++ Mit Ihrer Hife schaffen wir es! Bitte weitersagen. Danke! ++++
(wird nicht öffentlich angezeigt)
* Benötigte Felder


 Unterschriften
Bisher gesammelt:
84758 Unterschriften
NameAlterNotiz
Ursula Schubert53
 
Heiko Mohr 46
 
Klara Manel 
 
Margit Kern 
bedingungsloses Grundeinkommen
Sam Müller 
keine Zwänge mehr . . . !!!
Grünewald Helmut65
 
Daniel Schäfer 
 
gino48
 
rausch stuppy klaus 
 
Jan Mucha45
Entweder werden die Beitragsgebühren auf alle Medien in Deutschland verteilt oder alle Medien müssen sich selber finanzieren.
Niko Matyschik21
Heut zu Tage gibt es Internet.
Andreas Deutsch45
ich zahle seit 28 jahren genug Steuern. danke
Linda Deutsch36
da bin ich sprachlos
Bremkesmeier, Simone 
 
Josef Maun42
Der Rundfunkbeitrag gehört gründlich geprüft. So gehts nicht!
arnold50
Heute Zwangsvollstreckungsankündigung des Beitragsservice erhalten... mal schauen wie es weiter geht.
Amini32
 
marlon thrower 
 
Klönner48
Ich möchte kein Fernseher
Julia15
 
Petitions by Great Joomla! External link


Klagen anstatt zahlen – Ab 2013 für kleines Geld