Unterschriftenaktion - Forderung unterschreiben

Unterschriftenaktion
 
Aus den unter Unterschriftenaktion - Begründung genannten Gründen fordern wir:
  1. Die Abschaffung der Zwangsgebühren bzw. des Zwangsbeitrags ab 2013 zur Finanzierung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks.
  2. Ein bundesweit kostenlos empfangbares Fernseh- und Radioprogramm für die Übermittlung von Nachrichten und Informationen und für die Koordinierung im Katastrophenfall, Finanzierung aus Steuermitteln.
  3. Deren Kontrolle sollte durch einen demokratisch gewählten Bürgerrundfunkrat erfolgen.
  4. Die Finanzierung der anderen öffentlich-rechtlichen Sender sollte ausschließlich durch Verschlüsselung, Werbung oder eine Mischung von beiden erfolgen.

Diese Reform hätte als zusätzliche Konsequenz die Auflösung der Gebühreneinzugszentrale (GEZ) zur Folge.

Unterstützen Sie diese Forderungen und helfen Sie mit Ihrer Stimme, den öffentlich-rechtlichen Rundfunk zu reformieren.

 

Datenschutzhinweis
Ihre Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben. Sie werden samt der Begründung und den Forderungen an die politisch Verantwortlichen überreicht. Beachten Sie bitte, dass Suchmaschinen eventuell Ihre sichtbaren Daten indizieren können.

 

Nutzen Sie unser Forum External link oder unsere Facebook-Seite External link, um uns Ihre Meinungen und Ideen mitzuteilen.

Wie boykottieren Sie den Rundfunkbeitrag? – Teilen Sie uns mit, wie Sie sich gegen dieses ungerechte System wehren.


 Unterschriftenaktion ++++ Mit Ihrer Hife schaffen wir es! Bitte weitersagen. Danke! ++++
(wird nicht öffentlich angezeigt)
* Benötigte Felder


 Unterschriften
Bisher gesammelt:
76023 Unterschriften
NameAlterNotiz
W. Sieber45
das sind (S)teuerabgaben, keine Gebühren
Anke Grube53
 
Tödel54
Schmarotzer werden nicht gefördert
schettke werner73
ablut undemokratisches Lobbygesetz
Marvin Schwientek21
Der Staat mach ein Vertrag mit sich selbst und wir dürfen den bezahlen
Kolanski22
Als Auszubildende habe ich es schon schwer genug eine Wohnung zu halten, das muss ich nicht auch noch diese unnötigen Gebühren zahlen
Polomski27
Verschlüsselt doch diesen Senioren-Scheiss!
Cornelia Bihl61
Ich besitze weder Fernseh noch höre ich jemals Radio. Das ist vollkommen ungerecht.
Marek25
Ich bin zu jung für ARD und ZDF
Jan H55
 
zimmer 
 
Heiko Baensch39
Der neue Beitragsservice ist zutiefst unsolidarisch ein Geringverdiener muss den gleichen Beitag wie ein Top Verdiner begleichen,
Mi Hackbart30
 
Caro Höhne29
 
olaf Struss35
 
Jarek Witowski 
 
gütermann50
 
Reiter Uwe42
Ich suche mir selbst aus, für welche Info ich zahle
Katharina39
 
S. Große 
 
Petitions by Great Joomla! External link


Klagen anstatt zahlen – Ab 2013 für kleines Geld