Unterschriftenaktion - Forderung unterschreiben

Unterschriftenaktion
 
Aus den unter Unterschriftenaktion - Begründung genannten Gründen fordern wir:
  1. Die Abschaffung der Zwangsgebühren bzw. des Zwangsbeitrags ab 2013 zur Finanzierung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks.
  2. Ein bundesweit kostenlos empfangbares Fernseh- und Radioprogramm für die Übermittlung von Nachrichten und Informationen und für die Koordinierung im Katastrophenfall, Finanzierung aus Steuermitteln.
  3. Deren Kontrolle sollte durch einen demokratisch gewählten Bürgerrundfunkrat erfolgen.
  4. Die Finanzierung der anderen öffentlich-rechtlichen Sender sollte ausschließlich durch Verschlüsselung, Werbung oder eine Mischung von beiden erfolgen.

Diese Reform hätte als zusätzliche Konsequenz die Auflösung der Gebühreneinzugszentrale (GEZ) zur Folge.

Unterstützen Sie diese Forderungen und helfen Sie mit Ihrer Stimme, den öffentlich-rechtlichen Rundfunk zu reformieren.

 

Datenschutzhinweis
Ihre Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben. Sie werden samt der Begründung und den Forderungen an die politisch Verantwortlichen überreicht. Beachten Sie bitte, dass Suchmaschinen eventuell Ihre sichtbaren Daten indizieren können.

 

Nutzen Sie unser Forum External link oder unsere Facebook-Seite External link, um uns Ihre Meinungen und Ideen mitzuteilen.

Wie boykottieren Sie den Rundfunkbeitrag? – Teilen Sie uns mit, wie Sie sich gegen dieses ungerechte System wehren.


 Unterschriftenaktion ++++ Mit Ihrer Hilfe schaffen wir es! Bitte weitersagen. Danke! ++++
(wird nicht öffentlich angezeigt)
* Benötigte Felder


 Unterschriften
Bisher gesammelt:
100198 Unterschriften
NameAlterNotiz
Abdurrahman evsen33
 
Romy Karsten30
 
El Osman  
 
g. jansen 
 
Tina Siegler 
 
Torsten Gunder25
 
Katharina Hofmann27
 
Katrin Pank 
Medien sollen sich selbst finanzieren.
DoDa52
Aufruf zum zivilen Ungehorsam gegen den Staat!!!
gerd muelhaupt54
abschaffen
Geza Körmöndi52
 
Haubner Linde 
 
Jessica Paul 
 
Tristan Knoll 
 
Franz  
kann es nicht mit meinem Gewissen vereinbaren
Thomas32
wie kann so etwas in einer DEMOKRATIE nur möglich sein ?!?!?!
Alexander Peters24
 
Valentin Salmen32
Man soll für etwas Zahlen was man gar nicht in Anspruch nimmt
Probst Klaus55
 
Mario27
 
Petitions by Great Joomla! External link


Klagen anstatt zahlen – Ab 2013 für kleines Geld